Sonntag, 28. September 2014

Testhäkeln für lalylala

Kennt ihr die lalylala Häkelpuppen? Die Anleitungen für diese zauberhaften Püppchen stammen von der lieben Lydia, die nun für den GU Verlag ein eigenes Häkelbuch geschrieben hat. Und besonders toll daran ist, dass ich dafür testhäkeln durfte *stolzgrins*. Und da das Buch nun seit dem 25.09. im Handel erhältlich ist, kann ich auch endlich davon berichten.
Im Buch Häkeln - so einfach geht's geht es nicht wie sonst bei Lydia um Amigurumis, sondern es enthält 16 tolle Häkel-Anleitungen für Accessoires, Dekoratives, Nützliches, Spielzeug und Geschenke. Hier gibt es die Leseprobe, mit einer Übersicht aller Projekte.
Häkeln - So einfach geht's Wer sich übrigens fragt, wie man zum Testhäkeln kommt: Ich folge Lydia schon seit einiger Zeit auf Instagram und dort und in ihrem Blog hatte sie einen Aufruf gestartet, durch den man sich zum Testhäkeln bei ihr melden konnte. Es gab mehr Bewerber als Projekte, aber ich hatte Glück; das Los hatte für mich entschieden. Das Los hat damals auch entschieden, wer welches Projekt häkeln durfte. Für jeden gab es zwei davon. Ich habe die Armbändchen und das Quallenmobile gehäkelt. Das Häkeln hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich bin froh, dass ich mitmachen durfte. (Vielen Dank liebe Lydia!) Insgesamt, finde ich, sind die Projekte im Buch sehr abwechslungsreich und ich glaube, da ist für jeden etwas dabei. Wenn ich mir so die Leseprobe ansehe, würde ich auch noch sehr gerne die Wolldecke, den Kissenbezug, die Hängeutensilos und den Shopper nachhäkeln. Am wenigsten reizt mich der Wandteppich, aber das ist natürlich Geschmackssache ;)

Projekt 1 - Armbänder häkeln

Mein erstes Projekt waren die Armbändchen. Hier war es gar nicht so einfach das Material so zu bekommen, wie es in der Anleitung steht. Die Farbkombination aus Perlen und Garn (Perlen in Grau, Türkis und Aprikot und Garn in Coralle und Türkis) aus der Anleitung hatte ich mir wirklich sehr schön vorgestellt, deshalb wollte ich es eigentlich genau so kaufen, aber es war für mich unmöglich in der Nürnberger Innenstadt genug apricot-farbene Perlen zu finden, bei denen die Löcher groß genug für die Catania Wolle gewesen wären. Im Idee-Shop hatte ich zwar ein paar schöne Perlen-Boxen gefunden, mit verschiedenfarbigen Rocailles, aber darin waren zu wenig Perlen in Apricot enthalten. Auch die Catania habe ich leider nicht in Türkis und Coralle bekommen. So musste ich letztlich auf andere Farbkombinationen ausweichen, mit denen ich am Ende aber nicht so hundertprozentig glücklich war.
Im Buch sind 3 Armbandanleitungen enthalten. Das erste gefällt mir am besten. Die Anleitung war sehr gut nachvollziehbar und ich denke, dass die Perlenarmbändchen sehr gut für Anfänger geeignet sind. Insgesamt habe ich ca. 2 Stunden für die Armbänder benötigt, das lag aber hauptsächlich daran, dass ich erst mal die ganzen Perlen sortieren musste und mich zwischendurch mal verhäkelt hatte. Es geht mit Sicherheit viel schneller ;) Die Armbänder können mit einem einfachen Knoten verschlossen werden. Meiner Meinung nach sind die Armbänder super als Geschenk geeignet und ich werde sie sicher noch öfter häkeln.

(Verwendetes Material: Schachenmayr Catania Erdbeere 0258, Anchor Sticktwist Türkis 189, Rocailles satt mix 4,5 mm von Pracht Hobby)

Projekt 2 - Quallenmobile häkeln

Mein zweites Projekt war ein Quallenmobile. Im Gegensatz zur Anleitung habe ich als Farbe keinen Natur-Farbton sondern ein Blau verwendet. Auch hier war die Anleitung sehr gut verständlich, aber ich denke, dass dabei etwas Häkelübung von Vorteil ist. Für die Umsetzung habe ich am Ende mit ungefähr 7 Stunden doch etwas länger gebraucht, als ich am Anfang angenommen hatte. Das lag mitunter daran, dass das Auffädeln der Perlen bei den Perlenschnüren eine ziemliche Fummelei war. Aber es hat sich gelohnt. Das Ergebnis finde ich richtig toll und das Mobile gefällt mir super gut! Allerdings finde ich, dass es etwas zu groß ist, um es zum Beispiel über ein Babybett zu hängen (und bei mir im Kopf hat ein Mobile einfach immer irgendwie mit Babys zu tun). Ich sehe es eher als 'Deko für Erwachsene' und als solche hängt es jetzt auch bei mir im Arbeitszimmer neben meinem Basteltisch.

(Verwendetes Material: Schachenmayr Catania Grande Capri Nr. 3284, Holzperlen dunkelblau 6 mm) 

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen