Dienstag, 26. Januar 2016

Gebastelt: Teller mit Steinen und Mosaiksteinen

Letzten Sommer waren der Herzmann und ich im Urlaub auf Rhodos. Am Strand vor unserem Hotel gab es am Wasser so viele kleine schöne Steine, dass ich nicht umhin konnte, einige zu sammeln und mit nach Hause zu nehmen. Ich hatte mir vorgenommen, sie mosaikmäßig auf etwas draufzukleben. Diesen Plan habe ich nun umgesetzt:

Ich hatte noch einen kleinen Teller bzw. eine Untertasse parat, den ich mit einem Porzellanmaler bemalt und verhunzt hatte. Da ich mir vor ca. 10 Jahren (oh Gott bin ich alt) mal bei buttinette Mosaikbastelzeug bestellt hatte, hatte ich auch das nötige Zubehör Zuhause. Die Steine habe ich mit Mosaikkleber* auf den Teller geklebt (der Kleber funktioniert auch nach so vielen Jahren noch einwandfrei). Nach 1-2 Stunden Wartezeit habe ich dann die alte Fugenmasse* angerührt. Die Masse war dabei recht klumpig, aber ich habe trotzdem weitergemacht, weil ich dachte, das passt schon. Aber auch beim Auftragen war die Masse klumpig und nachdem es komplett durchgetrocknet war, erkannte man die Klümpchen. Fazit: Es hat nicht gepasst, aber es ließ sich später nicht mehr ändern. Es sieht jetzt eben etwas rustikal aus. Passt ja auch irgendwie zu den Steinen. Nun denn. Ich weiß jetzt, dass Fugenmasse nach einigen Jahren "schlecht" wird.

Nachdem ich den Steineteller fertig hatte, ist mir schließlich eingefallen, dass wir noch einen großen Sack Fugenmasse im Keller stehen haben. Ich wollte unbedingt ausprobieren, ob die besser funktioniert. Also habe ich kurzerhand noch meine alten blauen Mosaiksteine* ausgepackt und noch einen weiteren kleinen Teller mit den Steinen beklebt und mit unserer Küchenfliesen-Fugenmasse verfugt.

Die Masse klumpte überhaupt nicht und ließ sich prima verarbeiten. Mit dem Ergebnis war ich schließlich und endlich sehr zufrieden. Mosaiksteine habe ich jetzt immernoch eine Menge übrig. Da muss ich mir wohl mal ein größeres Projekt überlegen, als so einen kleinen Teller.

Der Mosaikteller steht jetzt in meinem Arbeitszimmer als Ablage für die Masking Tapes die ich zum Verpacken meiner Bestellungen benötige. Der Teller mit den Steinen hat seinen Platz im Bad gefunden und dient als Ablage für Kleinteile. Und jedes Mal wenn ich ihn ansehe, denke ich an unseren tollen Urlaub auf Rhodos und daran, wie ich in der Sonne am Strand durch das Wasser spaziert bin und diese und einige weitere bunte Steine gesammelt habe.

Viele tolle kreative Ideen findet ihr heute beim Creadienstag, bei HoT und bei Dienstagsdinge.

* = Affiliate-Link

Kommentare :